Sonntag, 30. August 2009

Frida, Colette und Augustine

.
.

Die künsterlische Freiheit, die Frauen in Tassen zu setzen hat mir viel Spaß beim Nähen gemacht.
Drei Karten habe ich genäht, wobei ich freie Grafiken verwendet habe. Frida Kahlo ist hier zu finden.
Frida, ein bischen streng, aber in ihren warmen Farben:
.

.
Die anderen Namen sind frei erfunden. Colette (Tendresse: es heißt Freundlichkeit) Meine Französischkenntnisse reichten leider nicht mehr, aber ich habe vorher nachgeguckt.

.


.

und Augustine:


Marie-Antoinette, leider noch kein Bild, zickt noch ein wenig rum, aber was bei ihrer Geschichte nicht verwunderlich ist. Ihr wisst sicher, wen ich meine. Sie konnte sich einfach noch nicht entscheiden. Ich hatte verschiedene Sachen ausprobiert, das eine war nicht glamourös genug, an dem anderen fehlte der aufwändige Putz. Sie ist schon kapriziös. Mal sehen, ob wir uns noch einig werden.

.

Es würde mich sehr freuen, wenn jemand eine Karte mit mir Tauschen mag!?

.

Donnerstag, 27. August 2009

Zwischenstand

.

Rot-Grün wollte ich zu Zeiten der Wahl nicht als Postüberschrift verwenden. Ich habe mich mit der Monatseite, die von Gisela und Sabine iniziiert wurde, beschäftigt und möchte einen kleinen Zwischenstand zeigen. Ich habe ein altes T-Shirt meines Sohnes als Untergrund benutzt, es war wie neu, vielleicht mochte er die Farbe nicht. Darüber habe ich Gräser gestempelt, das Muster habe ich aus einem Tapetenmuster ausgeschnitten. Zeigen kann ich den Zwischenstand, weil davon nachher kaum noch etwas zu sehen ist. Die roten Punkte sind aus dem Seidenstoff ausgeschnitten, der im Startpaket von Sabine zur Verfügung gestellt wurde. Es macht so viel Spaß und ich bin auf die Farbkombis und deren Umsetzung von den anderen Teilnehmerinnen sehr gespannt und neugierig. Vielleicht habt ihr auch schon damit angefangen? Oder es möchte noch jemand mitmachen? Bei Gisela und Sabine fíndet ihr die nötigen Infos.
.

.

Mittwoch, 26. August 2009

Stöckchen Weitwurf

...
Dies ist mein letztes Stöckchen, auf welches ich eingehen werde. Warum? Zum einen liebe ich es meine Zeit, die ich online bin, meine Blog-Freunde zu besuchen und den Kontakt mit ihnen zu halten, zum anderen möchte ich noch Zeit für meine eigenen Projekte haben.
.
Meine Zeitresourcen sind dafür recht knapp, so möchte ich diese gezielt nutzen. Ich danke für euer Verständnis. Die Awards sind oft so nett gestaltet, dass es mir zwar leid tut, aber für eines kann man sich nur entscheiden.
.
Doch auf Helgas Stöckchen möchte ich noch ausführlich eingehen, weil ich mir darüber Gedanken gemacht habe, was auch wiederum zu dem oben genannten Schritt geführt hat.
.
Also, fünf Dinge, ohne die ich nicht sein kann:
.
Menschen. Menschen die mir meinen Alltag lebenswert machen. Es fängt mit meiner Familie an, geht über meine Freunde, bis hin zu den täglichen Kontakten.
.
Farben. Unsere Welt ist bunt und das ist grandios. Es ist z.B. faszinierend zu sehen, wie beim Patchwork nur durch die unterschiedliche Farbgestaltung völlig verschiedene Quilts entstehen.
.
Handarbeiten. Alles von Hand geschaffene, damit meine ich nicht nur Garn- und Näharbeiten. Nein, damit meine ich auch Menschen, die von Hand etwas erschaffen; ein Gartenparadies, einen Gegenstand, ein Gemälde bis hin zu Fotografen, die im richtigen Moment ein Bild festhalten.
.
Bücher, Hefte und Geschriebenes. Bücher erschaffen eine eigene Welt, worin man abtauchen kann, wenn man sich darauf einlässt. Kreative Bücher und Zeitschriften, wo man Anregungen erhält und den Anreiz selbst aktiv zu werden sind toll. Gibt es Schöneres, als nach 30 Jahren noch mal die Liebesbriefe aus der Schulzeit in Händen zu halten und zu lesen?
.
Reisen. Zeit haben für Reisen in fremde Länder. Neue Eindrücke zu gewinnen, sich selbst nicht mehr so wichtig zu nehmen.
.
So, nun habe ich mich ausgiebig dazu ausgelassen und ich freue mich über Kommentare zu diesem Post. Die Frage „5 Dinge, die mir wichtig sind“ gebe ich ein letztes Mal weiter an meine Blog-Leser, die diesen Post lesen und noch nicht darauf geantwortet haben.
Ich würde mich freuen bei meinen Besuchen, zu diesem Post zu lesen. Eure Meinung dazu finde ich hoch interessant.
.
Ach, noch etwas zum Schluß. Falls ihr euch auch zu einem Award- und Stöckchen freien Blog entschließt, könnt ich gerne das Logo verwenden. Es ist garantiert Lizenzfrei.
.

Montag, 24. August 2009

Schöne Post

.. .
Die langersehnte Karte aus meinem ersten Tausch nach Amerika kam bei mir an. Besonders toll war auch die Vorderseite, die ebenfalls in hellem Grün aus Stoff war, fein beschriftet mit einem springenden Frosch und passender Briefmarke. Meine Karte kam auch an, sie ging aber an eine andere Person. Eine sehr zäh und langsam verlaufende Sache. Aber die tolle Karte will ich euch nun nicht länger vorenthalten:
.

.

Dann kam die zauberhaft, leichte Karte von Gisela. Sie hat Seidenfabricpapier gemacht und die hellen Farben vermitteln vielleicht etwas von der Leichtigkeit, die die Karte ausstrahlt.
.


Gleichzeitig kam auch die Karte von Helga bei mir an. Wir hatten uns einfach so zu einem Kartentausch verabredet. Sie sprudelt ja immer vor Ideen und stichelt ganz nette Sachen. Die Karte von ihr habe ich sofort in den Bilderrahmen gesteckt, weil sie dort so schön reinpasste.

.


Es war soooo schön die Briefe zu bekommen. Vielen Dank!!!! Es ist nicht nur schön, Post zu bekommen sondern die Vorfreude steigt beim Öffnen und das frohe Strahlen kommt dann beim Anschauen.

.

Samstag, 22. August 2009

Herziges

.
Schon vor langer Zeit haben Rosefairy und ich uns zu einem Tausch verabredet. Durch ein paar Widrigkeiten meinerseits kam es erst vor kurzem dazu. Rosefairy war so freundlich, mir das Herz aufzuheben und ein Freundschaftskissen in der Größe 8x8 kam noch hinzu. Sie wählte sich dieses Herz aus und bekam dazu das kleine Kissen im Gartenlook. Von Rosefairy kam passend zum großen Herz ein Kissen mit einem kleinen Herz in der Mitte. Es gefällt mir beides sehr gut.


Heute kam noch viel mehr schöne Post bei mir an, doch davon berichte ich beim nächsten Mal!.

.

Mittwoch, 19. August 2009

Da war ja noch....

.
die Elefantenstrick-Jacke, die ich mal erwähnt habe. Es ist nicht das erste Teil dieser Art, welches ich gestrickt habe, aber das letzte. Da kann mich nicht mal Kaffe Fassett locken. Bei Rowan gibt es schöne freie Anleitungen.
.

.

Häkelblume

.


nochmals habe ich zu Häkelgarn und Nadel gegriffen, einfach drauflos gehäkelt, ohne Anleitung, etwas für eine einfache Kerze im Glas.
Stolz meinem Mann gezeigt, der meinte, dies erinnere ihn an eine umhäkelte Klopapierrolle im Auto. Ebenso überflüssig. Ich habe gegrinst und gedacht, das wäre doch ein Geburtstaggeschenk für ihn, oder? Ach, im dunklen sieht man es gar nicht richtig, deshalb habe ich jetzt Licht gemacht (jeweils Vorder- und Rückseite):
.


.

Montag, 17. August 2009

Vintage Karten

.....


.
Sehr gern mache ich diese Karten, die etwas nostalgisch sind. Die Karte mit den Kindern ist auch nicht mehr frei. Wer die Kinder auf dem Bild sind weiß ich nicht, es ist eine ersteigerte Aufnahme aus längst vergangen Tagen. Das Foto wurde eingescannt, auf Fotopapier gedruckt und auf Stoff appliziert sowie die Blüten und das Blatt von Hand bestickt.
.


..
.

Die Flowerfairie ist auf Papier gestempelt und mit Organza überlegt. Verschiedene Stoffe habe ich teilweise darunter und darüber appliziert. Der Stoff der Blätter liegt links auf der falschen Seite, weil das Grün sonst zu intensiv gewesen wäre. Bänder, kleine Blüten und Perlchen habe ich zur Ausschmückung verwendet.

.Manche Stempel lassen sich gut für Stoff verwenden, doch sehr feine, detailreiche Motive erfordern das Verwenden von Papier, weil sie sonst kaum zu erkennen sind.

.
.

Samstag, 15. August 2009

Käferparty

.
-
Jeder mag Marienkäfer, doch was von Petra, die leider keinen Blog hat, über Sabine und Gisela vorgegeben hat, zählt nicht gerade zu meinen Lieblingstieren. Mir stellten sich ehrlich die Nackenhaare hoch, Gefahr im Verzug. So habe ich aus den Käfern erst eine Redwork-Vorlage gemacht und gestickt. Doch mein Empfinden war eher, es in den Mülleimer zu stecken, als anzusehen. Dann habe ich die Käfer einfach versteckt. Das fand ich viel netter.

.



.

Freitag, 14. August 2009

Nachschlag

.

Quiltbine ist wieder da! Sie freut sich sicher über euren Besuch.

Donnerstag, 13. August 2009

Leuchten - auch ohne Sonne

.

.

Die Sonne kam bei uns heute gar nicht zum Vorschein. Sie blieb hinter den Wolken und es regnete immer wieder. Doch Pflanzen im Garten waren davon unbeeindruckt. Es war, als wollten sie mich zu sich rauslocken und ich habe in einer Regenpause die Gelegenheit genutzt, sie zu fotografieren.

.



.

Montag, 10. August 2009

2 Wörter mit K

.
Das eine lautet Käfer. Gisela und Sabine haben zum Challenge aufgerufen. 4 Käfer war die Aufgabenstellung von ihrer Freundin Petra. Nun, ich habe mich streng an die Vorlage gehalten, die Gisela mir als Bild geschickt hat. Sie gehören nicht gerade zu meinen Favoriten. Ich hab's versucht, die Auflösung seht ihr am 15., vorher darf ich es nicht zeigen, oder?
.
Ach, das zweite Wort mit K war Kuchen. Himmlich leckerer Schokoladenkuchen, ein wahrer Seelentröster, wenn man nicht über die Kalorien nachdenkt.
.


Danke für eure lieben Worte, sie haben mich wieder ruhiger werden lassen. Ich schaffe es.

.

Sonntag, 9. August 2009

Herzen

. .
Wenn ich sticke und nähe, diesmal mehr noch von Hand, weil das Sitzen an der NäMa leider noch zu weh tut, denke ich über alles mögliche nach. Ich mache wirklich krumme Nähte, ich sollte wirklich viel mehr von Hand nähen, es dauert nur so lange. Deshalb mag ich es nicht, auch das Quilten nicht.
.
.
Doch wenn ich etwas habe, dann ist es Zeit. Zeit, die ich mir nehmen muß um gesund zu werden und ich darf euch versichern, es fällt mir nicht leicht.
-

.
Doch jedes Teil, dass ich fertig habe und weggebe ist auch wieder ein Teil, welches mich näher zu meiner Gesundung bringt.
.
.
Es ist schon erstaunlich, dass wir zum Mond fliegen können, Sonden zum Mars aber es keine Möglichkeiten gibt ein kleines Loch in einer Lunge zu finden.
.
Alle drei Herzen sind bereits vergeben.

Mein Horoskop

.

.
diesen Freitag stand in der Prisma, der Wochenendbeilage zur Zeitung, bei den Fischen im Horoskop folgendes:
.
Ihre Sehnsucht nach schöpferischer Freiheit wird immer stärker. Testen Sie unkonventionelle Pfade! Durch und durch vernünftig waren Sie ja eh noch nie.
-
Kennen die mich? Woher wissen die das?
Okay, wenn ich immer vernünftig wäre, könnte ich das Leben gar nicht aushalten. Gerade jetzt, wo ich versuche alles positiv zu sehen kommt mir das sehr zu gute.
.


Ich habe erst mal ein paar Rosen ins Haus geholt und sie in mehreren Vasen im Haus verteilt.


Bei dem Gewitter wären die Blüten zerstört worden und nur noch die Blätter auf dem Boden hätten an die Pracht erinnert.
.. ...

Ach, über dem Horoskop stand ein Artikel über den "Aufräum-Coach". Dazu komme ich später, wenn ich mein Tausch- und Trödel-Blog eröffne.

-

Mittwoch, 5. August 2009

Ein Haus

.

Zum 18. Geburtstag für unser Patenkind habe ich zusammen mit meiner Tochter dieses Häuschen gestaltet. Es entstand ohne Vorlage.

.
.
Aus der Kinderzeit habe ich Fotos eingescannt und auf Stoff gedruckt, jeweils für jede Hauswand eins. Dann habe ich es auf Stoff genäht und die Innenseite des Hauses komplett gefüttert.
.



.
.
Das Dach wurde mithilfe von Bändern befestigt und enthielt nach dem Öffnen viele Sprüche und was man so fürs Leben braucht.
.
...