Samstag, 24. Juli 2010

Crazy BOM

.

.
Mit neuem Schwung und Elan und dank des abgekühlten Wetters kann ich meine to-do-Liste etwas abarbeiten, sofern man von arbeiten sprechen kann. Es ist einerseits schön wieder zu Hause zu sein, andererseits war es ein supertoller Urlaub, wo man gerne noch länger geblieben wäre. Ich war jeden Tag im Meer schnorcheln und schwimmen und war glücklich darüber, dass wir alles so gut angetroffen haben. Wir hatten mit der Halbpension einen Volltreffer gelandet, denn das Essen war sehr, sehr lecker und abwechslungsreich (die Waage beweist es auch). Wenn auch die An-und Abreise mit deutlichen Verspätungen vonstatten ging, sind meine Akkus wieder gut aufgeladen und ich gehe mit viel Freude an die ausstehenden Projekte:
Gestern habe ich den Block vom Juli genäht, es war diesem Monat ein Herz:
.

.
Einige Stoffe, die ich bisher noch nicht für den BOM benutzt habe, habe ich dafür verwendet, überwiegend mit blauen Elementen.



Ich habe festgestellte, wenn ich am Ende einer Reihe angekommen bin, sieht der Stich oft am besten aus. Doch um großartig vorher die Stiche zu üben, fehlt mir einfach die Zeit. So wird mein fertiger BOM zum großen Übungsquilt, aber ich bin schon mit den bisherigen Blöcken sehr zufrieden.
.
Danke auch für eure Tipps zum Schneiden des Garns bzw. zum Einfädeln. Mit dem schrägen Abschneiden klappt es tatsächlich besser und ich wäre selbst nicht darauf gekommen.

.

:

Hier ist im direkten Vergleich der Juni-Block, genäht und dann bestickt. Unten rechts möchte ich noch Knöpfe aufnähen, aber das mache ich erst später, wenn ich die Blöcke zusammengenäht habe.


Es sind 3 Sendungen mit Blüten angekommen, doch dazu beim nächsten Mal mehr, da ich sie noch nicht ausgepackt habe.
Es ist schön wieder eure Blogs zu schauen, dass hat mir schon gefehlt....

Kommentare:

Ursula hat gesagt…

Liebe Simone,

nachdem ich mit dem Hochzeitsquilt schwer beschäftigt war, muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich mit Deinen wunderschönen Blöcken hoffnungslos im Rückstand bin - werde ich aber aufholen. Dein Herz ist ganz bezaubernd geworden. Ich glaube, uns geht es allen so, dass die Stiche zum Ende einer Reihe gleichmäßiger werden aber genau das macht die Blöcke so einzigartig, da man sieht, dass es echte Handarbeit ist.
Es freut mich, dass Du einen schönen Urlaub hattest und gleich wieder beim Sticken bist. Danke auch für die lieben Wünsch zu meinem Geburtstag - nehme ich gerne auch noch im Nachhinein.
Liebe Grüße
Ursula

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Simone,
schön, dass du einen so tollen Urlaub hattest, hoffentlich ist die ganze Erholung nicht schon wieder hin ;-)
Dein Herz sieht ganz bezaubernd aus, ich bewundere eure Disziplin und die tollen Stickereien!!!
GlG, Martina

Lapplisor hat gesagt…

Liebe Simone
Deine Stickerei sieht jetzt schon gut aus -
die Knöpfe werden alles noch abrunden ..
Herzliche Grüsse
♥☼♥Barbara♥☼♥