Sonntag, 28. März 2010

Schneiderpuppe in Miniatur

.
.

Immer schon wollte ich eine Schneiderpuppe haben, und wenn sie nur als Dekoobjekt gedacht ist.

Beim Aufräumen fand ich die Bilder, die ich schon letzten Sommer gemacht hatte. Diesen Ständer mit dem Löffel gibt es leider nicht mehr, extra dafür hatte ich mir die Büste ausgedacht . Ich benutze sie für Inchies und andere kleine Objekte. Lange habe ich nach weiteren Löffeln gesucht, aber leider nirgends gefunden. Als Geschenk-Ideefür Nähbegeisterte fand ich es ganz nett. Falls jemand noch eine Quelle kennt, wo es solche Löffelständer gibt, wäre ich für Hinweise dankbar.


Gestern habe ich mit einem Wasserschaden in der Küche gekämpft, eine undichte Stelle; eigentlich wollte ich Osterkarten nähen.... Es sind auch schon welche bei mir angekommen, doch ich werde die Umschläge erst öffnen, wenn meine fertig sind. Ich sage schon mal herzlichen Dank an Sabine (Quiltbiene), Ingrid und Gisela & Sabine.

Ebenfalls gestern habe ich eine neue Brille ausgesucht. Ich war recht unsicher. Es sollte laut Arzt eine Lesebrille sein, doch beim Optiker sah ich mit den eingestellten Werten schlecht, es hängt wohl stark von der Tagesform ab. Der Optiker empfahl eine verstärkte Fernbrille, die ich immer anziehen kann. Das gefiel mir besser, der Unterschied war nicht so krass, wie vom Arzt festgestellt. Wer hat wohl recht?

Bei uns ist verkaufsoffener Sonntag, es sieht trübe aus, sollte ich noch...?

Einen schönen Sonntag wünsche ich auf jeden Fall .....

Mittwoch, 24. März 2010

Nanu und GebArtCards

.

Nanu, kaum bin ich ein Jahr älter geworden und kann ich auf einmal ganz schlecht sehen. Ich sehe alles etwas verschwommen und das Lesen sowie das Sticken fällt mir sehr schwer. Beim Optiker wurde festgestellt, das ein Auge unverändert und das andere sich von +0,75 auf +1,5 verschlechtert hat. Also kein Wunder, dass ich nicht zurecht komme. Also ist zur Zeit etwas Zwangspause angesagt, bis ich eine neue Brille habe.
.
Zwei schöne Karten habe ich noch bekommen, die ich euch noch zeigen möchte. Anett, schickte mir eine bezaubernde Crazy-Karte ganz in weiß, der Blitz läßt die perlmuttfarbenen Blümchen farbig schillern. Herzlichen Dank, liebe Anett.
.

.
Die 2. Karte erhielt ich von Beate im Rahmen eines Geburtstagsswap. Sie wird dieses Jahr 60 und rief zu einem Tausch auf. Nun habe ich auch eine Karte von Beate in meiner Sammlung, was mich sehr freut.

.

Freitag, 19. März 2010

Herzlichen Dank!


Vielen herzlichen Dank für die wunderschönen Sachen, die ihr mir geschenkt habt. Wie viel Zeit und Mühe ihr euch gegeben habt, kann man kaum in Worte fassen. Ich habe mich ebenso darüber gefreut, wie über die netten Worte, die ihr gefunden habt. Es war viel zu viel, ehrlich. Die Bilder habe ich so kommentiert, wie ich sie hochgeladen habe, jede von euch hat meinen Geburtstag zu einem ganz besonderen Tag gemacht.


Als erstes vielen mir die lustigen Hühner in die Hände. Und dann die tolle Karte mit ganz vielen Herzen und Glückswürfeln. Und das Tischet hat Barbara auch noch für mich gemacht und sie kennt auch meinen großen Verschleiss an Schutzengeln. und hat nochmal vorgesorgt.

.



Crazy ist ein tolles Virus, es macht mir soviel Freude, die schönen Ergebnisse zu sehen. Ein besonderer Genuss ist es, eine solche Karte zu bekommen. Dieses schöne Exemplar habe ich von Guni bekommen.






Noch so ein tolles Set habe ich von Hanna bekommen, die mir auch gleich noch eine Vintagekarte für mein Album genäht hat, was mich auch besonders gefreut hat. Das hübsche Perlenband, ist das selbst gemacht?




Gisela, deren Blog-Posts mich immer wieder zum Schmunzeln bringt, hat völlig frei geschnitten und genäht. Es sind dabei ein tolles Tischset und eine passende Karte entstanden. Ich befürchte, sie hat nun keinen Toile de Jouy Stoff mehr, so viel hat sie mir davon geschickt.



Das wäre eine Idee, was ich aus den schönen Bändern von Hanna und Gisela machen könnte:





Gaby, mit der ich vor langer Zeit ihre erste AMC getauscht habe, stickt wunderschöne Dinge in Kreuzstich. Dazu fehlt mir einfach die Geduld und Zeit. Ein wunderschöne Überraschung war ihre Geburtstagspost mit dem rosefarbenem Pinkeep, an den Seiten des Nadelkissen sind rundherum Nadeln gesteckt und dem Lavendelsäckchen.




Claudia, die ich schon mal in der Schweiz angesiedelt hatte, schickte mir eine unverkennbar österreichische Spezialität, die Mozartkugeln neben der hübschen Vintagekarte und dem Tischset in dem schönen grafischen Design.




Viel Schreiben kann ich in das tolle Büchlein von Heidi, die mir ein tolles Tischset mit roten Rosetten gemacht hat. Ich befürchte auf dem Bild habe ich es falsch herum liegen.





Martina ist eine echte "Macherin", was sie näht sieht super aus und in einem Tempo, dass man meint ein Wirbelwind geht durch....Wie das hübsche Set genäht wurde, zeigt sie auf ihrem Blog. Ihre Schwäche für Perlen zeigen sich demnächst in meinen Crazy-Stickereien, denn sie hat mich mit einer großen Auswahl überrascht.




Helga, die ihre Kreativität fast jeden Tag in ihren tollen Bildern zeigt, hat mir ein herrliches Tischset mit Stickelementen geschenkt. Auch die herzliche Geburtstagskarte hat sie frei mit der Maschine geschrieben (das übe ich zur Zeit noch).




Sabine, die zur Zeit an der tollen Quitcity näht, hat mir ein sehr filigranes Nadelkissen genäht, dessen schönes Nähmotiv man eigentlich nicht zerstechen möchte. Ihre Vintage-Karten liebe ich sowieso und ich freue mich immer, wenn ich eine von ihr ergattere.



Sigrid, die immer so wunderschöne Kleinigkeiten näht, hat mich mit diesem schönen XXL-Nadelkissen bedacht:

.Von Sabine, erhielt ich dieses hübsche Tischset mit den eingesetzten Ecken und eine total schöne Vintage-Karte. Ich hoffe man kann die Quiltlinien erkennen.





Was soll ich dazu nur sagen? Meinem Dank habe ich oben versucht Ausdruck zu geben. Ich staune über die vielen schönen Dinge, die ihre genäht und gestickt habt. Die Tischsets sehen so schön aus, sie werden bei mir wirklich benutzt, da ich Plastik auf dem Tisch nicht mag.

#.
Vielen, herzlichen Dank!!!! Fühlt euch feste geknuddelt. Vielleicht kann ich das im Mai nachholen?


Danke!!!!

.

Wow, ich kann nur sagen, es war einfach toll. Da hat nicht nur das Wetter mitgespielt, meine Kinder haben mir einen Kuchen gebacken und ganz viele haben mir gratuliert. Das war sehr schön, so einen herrlichen Geburtstag hatte ich schon lange nicht mehr. Und dann habe ich noch soooooviel liebe Post erhalten. Dafür und auch für die vielen virtuellen Grüße möchte ich mich ganz herzlich bedanken. Als eher schreibfauler Mensch hat es mir auch eine besondere Freude bereitet eure lieben Worte zu lesen, dass mache ich auch viel lieber.... Gesundheitsmäßig kann es jetzt nur noch bergauf gehen. Heute abend wird mit der Familie noch ein wenig gefeiert.

.

Leider kann man die Bilder nicht mehr so leicht verschieben, also mal schauen, ob ich den langen Post hinbekomme.

Donnerstag, 18. März 2010

Die Blumen halten auch heute noch....

.
.
Wie ihr seht habe ich Hochzeitstag und Geburtstag recht nahe zusammen. Böse wäre der Gedanke zu glauben, es wäre nur deshalb so gewesen, damit mein Mann einen Strauß Blumen gespart hat.
.

.
Der Briefkasten quoll noch nie so über und der Nachbar brachte auch noch weitere Post, die nicht mehr hinein ging. Vielen, herzlichen Dank! So viel, viel zu viel.... Wahnsinn....Ich werde erst am Abend in aller Ruhe mit meiner Familie auspacken, das finde ich schöner, als jetzt allein, mein Sohn vor dem PC.....nee, ich warte lieber....vielleicht eins, zwei....
.
Ich bin zwar ein echter Fisch, nicht überschäumend, wenn ich meine Freude zeige, aber ich bin doch sehr gerührt und berührt, dass so viele an mich gedacht haben.
.
Mit dem Drücken geht es zwar übers I-Net nicht ganz so gut, aber es ist trotzdem genauso herzlich gemeint!!!
Fühlt euch ganz doll geknubbelt! Ach, ist das schön!
.

Dienstag, 16. März 2010

Blau gemacht

.
.
Die Monatsaufgabe, von Petra gestellt, habe ich gestern nicht mehr einstellen könnne. Gewisse private Ereignisse, die schönen Rosen, die ich gestern bekommen habe, zeige ich davon, haben mich davon abgehalten.
.

.

Doch nun zur Monatsaufgabe. Ich gebe zu, ich habe nicht viel Zeit dafür gehabt. Es ist viel liegen geblieben, was ich ja auch schon beim letzten Post geschrieben habe. Nun, auf dem Osterbasar habe ich diese gehäkelten Blüten gefunden, die ich zusammen mit der auf Papier genähten Windmühle zu einem leicht friesisch angehauchten Bild genäht habe. Den unteren Rand habe ich mit Maschine und von Hand bestickt.

.

Weitere Teilnehmer sind Sabine, Petra, Gisela, Evi und Helga.

Bei den anderen sehe ich schon Blaudrucke, habe ich das wieder überlesen oder noch schlimmer vergessen?

Sonntag, 14. März 2010

Crazy BOM März

.
Ob ich den BOM-Block noch zeitig fertig bekomme? Bisher habe ich erst eine Naht gestickt. Erst habe ich die Stiche auf Papier vorgezeichnet und dann gestickt, wobei ich leider den Bogen des Lazy Daisy Stiches nicht so schön rund hinbekommen habe, aber ich übe ja noch...
.
Sehr nett war der Besuch auf dem Kunst- und Handwerkermarkt in Düren. Zwei niedliche Filzhasen (einer ist im Bild oben zu sehen) mussten mit, auch eine Tischdecke, ein Häkel-Tischband und ein getöpfertes Tischobjekt habe ich gefunden. Dann gab es an einem Stand Restbändern und Häkelblümchen, wo ich einiges erstanden habe.
.
Der genähte Block: Diesmal mit anderen Farben, damit nicht nur beige und rosa werden. So habe ich auch zum Besticken diesmal türkis gewählt.
.

.

Einen schönen Sonntagabend wünsche ich noch....

Dienstag, 9. März 2010

Dies & das

.
.
Die Vögel sind gestempelt, "spring" frei maschinengeschrieben und die Karte mit bedruckten Organza überlegt, der Untergrund ist ein festerer Dekostoff.
.
.
Ein mega einfaches, schnelles und leckeres Rezept:
.
Man nimmt einen Blätterteig (ich nehme die fettärmere Variante) aus dem Kühlregal und schneidet die Häfte für den Boden auf eine mit Backpapier belegte Auflaufform und gibt 1/2 Paket (ca. 350 g) tiefgefrorenen Rahmspinat (der zum Portionieren) darauf. Nun wird noch 1/2 Paket Schafskäse (darf nicht zu salzig sein) auf den Spinat gebröselt und das Ganze mit der 2. Hälfte des Teiges bedeckt. Reste vom Rand nehme ich zum Verzieren. Bei vorgeheiztem Backofen laut Anleitung des Teigherstellers ca. 25-30 min backen. Lecker!
.

.
Während die ersten Tomaten schon wachsen, hoffe ich, dass auch die eingepflanzte Ananas wächst. Vor Jahren war mir das schon einmal geglückt. Die ersten Zweige sind auch schon in der Vase, aber Ostereier habe ich noch keine aufgehängt. Das ist doch noch etwas früh, oder habt ihr schon österlich dekoriert?
.


Von Beate, leider ohne Blog, erhielt ich diese hübsche Karte aus dem "Lumpensack". Sie sieht auch schon nach Frühling aus, genau das Richtige in dieser Zeit.
.

Es ist schon zum Mäusemelken wie bei uns so schön sagt, es geht mal auf mal ab, nicht nur mit dem Wetter. Viel habe ich in den letzten Tagen nicht gewerkelt, es ging einfach nicht. Die Sonne lockt einen zwar raus, nur um anschliessend wieder feststellen zu müssen, dass trotz einer Mütze die Stirnhöhle einfach nicht mehr frei wird und schon wieder die nächste Erkältung im Anmarsch ist. So habe ich zwar auf euren Blogs vorbeigeschaut, aber nicht geschrieben. Vielleicht leide ich auch an einer ausgeprägten Form der Frühjahrsmüdigkeit.
.
Für liebe Menschen habe ich Karten genäht und gebastelt.

.

.

.
Was gibt es sonst noch? Neue Briefmarken mit Duft:.

.
Die Sonne scheint.... ich schicke sie.... vorbei....
Ist sie angekommen?