Sonntag, 27. März 2011

Jetzt aber...

.. Nochmal mein herzliches Dankeschön für die vielen netten Überraschungen, lieben Worte und genähten und gestickten Geschenke. Auch für die vielen virtuellen Postkarten, die mich erreichten, meinen herzlichen Dank. Unser Internet fällt immer wieder aus, weil hier überall neue Leitungen gelegt werden. Wir sind hier auf dem Land noch sehr hinterher mit der Datenautobahn. Ich wäre sonst heute zu dem Laden mit dem großen "M" gefahren, um dort einen Hotspot zu testen. Auf der Arbeit benutze ich das Internet nicht privat, ich hoffe ihr habt dafür Verständnis, dass ich mich erst jetzt über meinen Blog bedanke. Die Reihenfolge ist keine bestimmte, einfach so, wie die Bilder hochladen.












Diese wunderschöne "Patchwork-Block-Sammelmappe" habe ich zusammen mit einem Block im LogCabin, sowie einer tollen AMC und Notizblock von Barbara geschenkt bekommen. Wie sie diese Mappe genäht hat erfahrt ihr in ihrem Blog hier.






Hanna nähte unter anderem dieses süsse Mini-Täschchen, es hat in etwas die Größe um AMC-Karten quer aufzunehmen. Dazu legte sie mir ebenfalls einen genähten LogCabin Block und einen Reisbeutel dazu. Noch rätsel ich darüber woher sie wusste, dass ich so einen noch suche. Die AMC ist toll bestickt und gefällt mir sehr gut.



.

Dicke Überraschungspost in witzigem Papier eingepackt kam von Birgit aus München. Neben Gulaschgewürz, super ohne Pfeffer, war gefärbtes Garn, welches ich mich gar nicht traue zu verwenden. Ich finde die selbstgefärbten Garne sehr kostbar. Ebenfalls waren neben Stöffchen für weitere Blöcke auch mehrere LogCabin Blöcke dabei.




Heidi, bei der das Stickfieber ausgebrochen ist, überraschte mich mit einem mit Fliegenpilz bestickten Gästetuch und niedlichen Vögelchen, die schon in den Zweigen baumeln. Ein Buch mit Entspannungstipps habe ich sehr gern ausgepackt, so ist dies doch zur Zeit mein Hauptproblem.






Noch mehr Überraschungspost kam von Sabine. Fast ein komplettes Frühstücksensemble bekam ich von ihr. Neben dem zauberhaften Tischet mit der hübschen Applikation, mir gefiel besonders die Farbzusammensetzung besonders gut, lagen auch noch gleich eine passende Tasse, neben Tee und selbstgemachter Kirschmarmelade dabei. Eine AMC in frühlingsfrischem Grün rundete das Bild ab.


.
In ebenso frischfröhlichem Design war die AMC von Martina, die sich ebenfalls an der Aktion der Block-Geburtstagsrunde beteilgt hat. Gleich mehrere tolle Blöcke hat sie genäht und Stoffe für weitere dazugelegt. Einen weiteren geschenkten Stoff konnte ich nicht ganz einordnen, da er etwas rauh von der Oberfläche ist und mir das Wort dazu einfach nicht einfällt.



Einfach nur niedlich ist das kleine Etui von Gaby, welches neben AMC und weiteren schönen Geschenken eingepackt war.






Jeder, der schon einemal eine AMC von Helga erhalten hat, weiss welche kleinen Kunstwerke sich dahinter verbergen. Auch ein LogCabin Block mit interessanter Farbgestaltung gehörte zu ihrem Geschenk.










Bei diesem Päckchen musste ich erst mal knobeln und herausfinden wo es herkam. Regina knüpfte sich in die Geburtstagsrunde ein und nähte einen LogCabin Block, der ebenfalls sehr schön zu den anderen passt. Ein Mugrug in Form eines Stiftes, eine hübsche AMC und interessante Kleinigkeiten, z.B. eine Praline mit der Kirche Dresdens, packte sie mir ein.


:

Ganz viel Glück, wer kann das nicht brauchen? Sabine nähte mir ebenfalls LogCabin Blöcke und neben einem funkelndem Mäppchen und Stoff packte sie alles in Rosenpergamentpapier, welches ich noch für Kerzengläser brauchen kann.

:

Der kleine Frosch brachte mich zum Schmunzeln und Gisela nähte gleich mehrere LogCabin Blöcke, damit ich schneller zu einem Quilt komme.

Danke schön!!!

Die LogCabin Blöcke habe ich alle in meiner neuen Blocksammelmappe (das war eine tolle Idee!) gelegt. Ich werde sie auch nicht weit weglegen, aber ich habe noch soviele Baustellen, so dass diese hübschen Blöcke warten müssen. Warum, erkläre ich bei meinem nächsten Post.


Dann möchte ich auch nochmal Danke sagen für die vielen netten Worte, die ihr geschrieben habt. Es gibt mir immer wieder Hoffnung nicht aufzuhören und weiter zu machen.



Sonntag, 20. März 2011

DANKE

.


Eure Überraschungen zu meinem Geburtstag waren grandios und sehr liebevoll.


Besonders habe ich mich über die lieben und aufmunternden Worte gefreut.


Dies wurde z.B. geschrieben von meinen Freundinnen:

Unwichtig

Wolken

Blumen

Stunden des Glücks

zählen zu wollen


Wolken ziehen weiter

Blumen verblühen

Stunden des Glücks vergehen

wichtig aber

sie überhaupt

zu sehen

zu erkennen

zu genießen

sie in Gedanken

zu bewahren.


Auf jeden Fall starte ich mit viel neuem Elan in mein neues Lebensjahr. Dieses wird endlich wieder gut, ich spüre es.

Ich drücke euch ganz fest und bedanke mich auf diesem Weg nochmal herzlich.

Der nächste Post wird etwas länger....

Herzlichst

Simone

Auszeit

.



Wie bereits im letzten Post geschrieben hatte es mich mal wieder gesundheitlich etwas aus der Bahn gewofen. Mein Mann und ich sind deshalb ein paar Tage zum Erholen in den Harz gefahren. In Hahnenklee, wo sich wirklich Hase und Igel Gute Nacht sagen, war es sehr ruhig.


Wir feierten dort unseren runden Hochzeitstag und genossen die nette Umgebung. Wir besichtigten Goslar


und sahen die älteste Kirche sowie die einzige aus Holz gebaute in Deutschland in Hahnenklee selbst.

Es lag noch etwas Restschnee an den Rändern und der Frühling ist dort noch in weiter Ferne.
Internet gab es dort nicht und aber wir hörten oft Radio wegen der schrecklichen Ereignisse in Japan. Wir haben viel darüber diskutiert.

Montag, 7. März 2011

Rosen

.
Für Barbara zum Geburtstag nähte ich das Tischset. Rosen auf Patchworkblöcken appliziert und mit Filzschnörkeln verziert. Nun hoffe ich, dass der Filz nicht färbt. Liebe Barbara, ich hoffe, du kannst mir Positives nach dem Waschen berichten, sonst kriegst du ein neues Set von mir.

Das ist leider alles was ich bis heute genäht oder gebastelt habe. Zur Zeit schleppe ich mich von einem heftigen Infekt zum nächsten, also wundert euch nicht, wenn ich mich so rar mache, das ist keine Absicht. Ich komme mir vor wie eine wandelnde Apotheke, aber es geht jetzt langsam wieder aufwärts. Es wäre einfach zu ätzend, immer nur zu schreiben, wie schlecht es einem geht, oder? Abgesehen davon war ich deswegen nicht online.

Nachlese

.


Bereits letzten Monat erfolgte ein Tausch über art-4-card.


Mit Manu tauschte ich die Karte im französischen Stil. Ihre hübsche Karte ist mit mehreren Lagen gearbeitet und das Herz dann ausgeschnitten.


Diese knabbersüße Schokoladen- Karte erhielt ich von Doris:


Ann schickte diese süsse Herzenkarte, wobei die Farben hier leider nicht so gut rüberkommen.Meine Karten für Doris und Ann waren jeweils ein 2-flügliges Herz mit innen einer Herzdame.