Sonntag, 5. Februar 2012

Bahnhof




. Eine kleine Straße mit Häuschen ist fertig geworden.



Ja das verstehe ich manchmal, wenn es um Anleitungen geht. Für Gisela sollte ein Lasagnequilt genäht werden. Nie von gehört. Okay, es sollte extra dafür Balipops zu kaufen geben. Bei uns auf dem Dort aber eher nicht. Die Anleitung lautete 5 Streifen aneinanderzunähen, die eine Länge von ca. 140 cm haben sollten.


Okay, die Stoffe, die ich verwendete waren 115 cm, also anstückeln. Das sah aber recht blöd aus, da es nur an einer Seite war. Also im WWW nach dem Stichwort gesucht und siehe da, ein kleines Dateil war mir entgangen. Man näht mindestens 7 Streifen aneinander und dann immer gegeneinander, oder wie es optisch gefällt. Damit es doch etwas nach Patchwork aussieht, habe ich 3 kleine Blöckchen einfliessen lassen. Eine Lasagne ist ja auch gemischt. So sah es schon besser aus und ging an Gisela, die daraus einen schönen Quilt genäht hat, wie er auf ihrer Seite zu bewundern ist.




Ein Körbchen für Kleinzeug in Frühlingsfarben, auch wenn es jetzt dicker Winter bei -12 °C bei uns sind, sollte auch noch mit.Von denjenigen die 50 wurden haben die Frauen die wenigsten Problem, bei Männern ist es schon ein anderes Kapitel. Liebe Gisela, sei froh, dass du zu der ersten Gruppe gehörst.