Freitag, 23. März 2012

Schöne Handarbeiten

.







Schöne Handarbeiten begleiteten eine bunte Lasagne in herrlichen Frühlingsfarben, sie sind viel kräftiger, als sie hier wirken.
Es ist wunderschön, was ihr euch wieder alles ausgedacht habt, um mir eine Freude zu bereiten. Es ist euch megagut gelungen.




Hanna bastelte hübsche Garnkärtchen belegt mit feiner Spitze und eine passende AMC mit romantischen Motiven.





Neben einer mixed-media Karte nähte Helga ein Täschchen mit feinen Rosenmotiven. Noch streichle ich darüber und überlege, was ich hinein lege.


Martina's Arbeiten kann man gleich an den gewählten Stoffen erkennen. Ihre Kombinationen sind immer frisch und überraschend, wie auch die AMC zeigt. Passend zu den Stoffen war das Cover zur neu auf dem Markt erschienen Zeitschrift Mollie makes, welche sie dazu legte.






Mein Faible für Papier und hübschem Kleinzeug für mixed media Arbeiten ist Gisela bekannt und sie überraschte mich mit den interessanten Beigaben und einer frühlingsfrischen AMC.



Regina hatte die nette Idee ein Minitäschen zu nähen, tolle Holzknöpfe packte sie neben dem Glückblättchen hinein. Ich habe das Täschchen gleich für mein Ladegerät verwendet.





Barbara schickte gleich vier Hühner mit auf Reisen, als wenn das Paket nicht davon schon schwer genug gewesen wäre, packte sie noch allerlei Schätze hinzu. Das gefilzte Lesenzeichen und die AMC gefallen mir auch super gut.




Die Lasagne, die jeder für mich genäht hat, ist so farbenfroh, die Laune hebt sich und ich werde sie für meinen großen Wohnzimmertisch als Tischdecke fertig machen.






Vielen Dank für die Mühe, die ihr euch gegeben habt. Ihr seid Spitze!






Ich habe noch mehr hübsche Sachen bekommen, dazu beim nächsten mal mehr....









Samstag, 17. März 2012

Sans Souci - Ohne Sorgen

.Sans Souci. Ohne Sorgen. Wer wünscht sich das nicht? Für ein verängertes Wochenende bis letzten Dienstag waren wir in Postdam. Die Sonne war über den Wolken, wie man auf dem letzten Bild sehen kann, deshalb habe ich Bilder etwas aufpoliert, sonst wären sie sehr trist.











Der Sommerpalast Friedrich des Großen, im Innern überraschend prachtvoll und heimelig wirkend. Für eine Gebühr durfte man Innen Photos machen, die man allerdings nicht veröffentlichen darf.
Das Dach des chinesischen Turms in der Parkanlage.







Die Orangerie mit hunderten von Container-Pflanzen.




.


Die Parkanlage wird von den Potsdamern zum Joggen und Flanieren benutzt.






.

Am neuen Palais, wo ab April eine Austellung zum 300. Geburtstag von Friedrich des Großen stattfindet, dahinter die Universität.






.


Das bei uns als Berliner bekannte in Fett gebackene Gebäck heißt hier Pfannkuchen. Die Donauwelle ist der Plotschkuchen und die Seezunge hier hat sicher nichts mit dem gleichnamigen Fisch zu tun.





.
Hier ist nun die Sonne über dem Wolkenmeer, die uns auch Donnerstag und Freitag so herrliches Wetter beschert hat.
Es hat uns gut gefallen, es eignet sich auch zum Bummeln sehr gut. Alles ist überschaubar und viele schöne Dinge lassen sich bei den zahlreichen handwerklichen Betrieben entdecken.

Der Postbote klingelte gestern und heute, weil er nicht alles in den Briefkasten bekam. Ich danke euch herzlich!

Lasagne gut durch

.






Die Nähutensilien der AMC habe ich teilweise mit Stanzen aus Filz gestanzt.










.
.
In einem Bastelladen gab es Tante Ema Stoffe und den dazugehörgen Karton. Also bastelte ich ein Täschchen aus Papier.












Für Barbara, die auch schon länger mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat, schickte ich zur Aufmunterung eine AMC-Karte.







Später zum Geburtstag sollte es auch für sie die Lasagne sein. Das größte Problem war es diesmal an die gewünschten Farben zu kommen. Es war einfach nichts Passendes zu bekommen. Der PW-Laden kauft keine neuen Stoffe mehr ein und selberfärben will ich nicht. Also wurde kräftig gestückelt und die Stoffe doppelt verwendet.




.





Barbara bloggt wieder, das ist schön. Ich weiß, wie es ist, wenn man nicht kann, obwohl man so gerne möchte. Einfach blöd ist es.




Leider war ich lange Zeit nicht zum Bloggen gekommen. Es ging leider nicht. Mitlerweile war ich bei einem Osteopathen, der mich wieder gerade gerückt hat. Danach war es noch schlimmer. Es war äußerst schmerzhaft und tägliche starke Kopfschmerzen brachten mich fast um den Verstand. Doch jetzt hat es sich etwas beruhigt und ich bin gaaaannz vorsichtig.